Die dritte Session stand im Zeichen von offenen Linien. Das Ziel war es, anhand von Bildern von ausgestopften Tieren zu lernen, Linien nicht immer zu schliessen.
Nun, tote Tiere abzuzeichnen hatte ich mir eigentlich nicht so schwer vorgestellt, doch tatsächlich kam ich während dieser Lektion etwas in den Stress. Gerade mal 30s blieben für jede Skizze, was nicht gerade in schönen Resultaten resultierte, doch meiner Meinung nach in recht flattrigen Linien.
Read more