Arbeite mit offenen Linien Sketch&Draw 1 Vorlesung 04

Peer review:

Peerfeedback dient dazu, ihre eigenen Aufgaben in Zukunft besser zu machen. Gucken Sie also Ihre eigenen Arbeiten und die Arbeiten der Mitstudierenden genau und mit genügend Zeit an. Schreiben Sie sich zuerst Ihr eigenes Feedback.

Dann feedbcken Sie den Kollegen. Denken Sie bei jeder Kritik daran, dass diese die Mitstudierenden weiter bringen soll. Ein einfaches Lob muntert auf, es hilft aber noch nicht.

Die textlichen Feedbacks erledigen Sie bitte per Mail direkt an den Kollegen.

Churer: Den Link zum Google Docs, der Blogliste finden Sie auf Moodle. Geben Sie dort nur die Punktzahlen ein. 

Hier vier Schritte, die Sie alle einhalten sollen.

Gucken Sie den Blog ausführlich an.

Kopieren Sie den fetten Text als Basis für Ihr Peerfeedback.

Denken Sie über das Gesehene nach und stellen Sie sich die Fragen:

a) Welchen Eindruck haben Sie von der Arbeit (Skizzen und Blog)?

b) Finden Sie heraus, warum Sie diesen Eindruck haben und beschreiben Sie dies.

c) Beschreiben Sie die Gründe, warum Sie so empfinden und zeigen Sie einen Lösungsweg, notieren Sie eine Idee oder zeigen Sie, wie Sie das Problem gelöst haben.

Beantworten Sie folgende Kriterien mit je einem bis vier Punkten.

  1. Sorgfalt: Wie sorgfältig wurde die Arbeit erledigt? x Punkte
  2. Regeln: Wie sind die Regeln eingehlaten? x Punkte
  3. Blog: Wie leserfreundlich ist der Blog aufgemacht? x Punkte

Mailen Sie Ihre Antworten an die beiden Peers. Die Punktezahl aller drei Bereiche Sorgfalt / Regeln / Blog tragen Sie auf der Google Docs Liste als Gesamtzahl ein.

Bitte erledigen Sie die Peerevaluations bis zum Vortag der nächsten Vorlesung / Übung.

 

Tipp: Feedly ist ein tolles Werkzeug, um unsere Blogs anzugucken. Es gehört in die Toolbox eines mmp-lers.

Regel 4 Arbeite mit offenen Linien

Offene Linien geben dem Betrachter die Möglichkeit, das Bild in seinem inneren Auge entstehen zu lassen. Gucken Sie hier den Scan aus einem alten Rembrandtbuch an. Rot sind alle offenen Orte markiert. Versuchen Sie anschliessend das Bild ohne rote Punkte zu kopieren.

Achten Sie bitte genau auf die Grösse. Wie breit war Rembrandts Werkzeug? Wie gross war seine Arbeitsfläche? Sie halten einen Bleistift in der Hand, wie gross soll also Ihre Umzeichnung werden?

Achten Sie immer auf den Zusammenhang von Werkzeuggrösse zu Abbildungsgrösse. Man kann eine Aula mit einer Zahnbürste putzen, sinnvoll ist das aber nicht. Das ist bei der Skizze genau so.

sketchanddraw_lesson04_01_dotssketchanddraw_lesson04_01_nodots

Hier die Vorlagen für die Skizzen im Unterricht.

IMG_6056_klein IMG_6069_klein IMG_6058_klein IMG_6060_klein IMG_6062_klein IMG_6064_klein IMG_6065_klein IMG_6066_klein IMG_6068_klein

 

 

Eine Spielerei für einen T-Shirtshop

Arbeiten Sie ein „Viech“ aus dem Unterricht mit Illustrator zu einem Motiv für ein Shirt um. Nutzen Sie dafür den Imagetracer (Bildnachzeichner) und den Pathfinder. Kurzeinführung dazu im Unterricht oder ergänzend auf Lynda.com

shirt2

shirtshirtidee1shirtidee2

sketchanddraw_lesson03_10kaulklappe1

 

Die Kaulklappe

 

Selbststudium

Nutzen Sie Ihre Kreativität und spielen Sie mit den Formen!

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *