Austauschsemester während Corona?

Yes, auf jeden Fall!

Vom Oktober 2020 bis Februar 2021 durfte ich ein Austauschsemster an der Hochschule der Medien in Stuttgart verbringen. Ich war dort für den Studiengang Audiovisuelle Medien immatrikuliert und konnte verschiedenste Kurse vom 1. bis 7. Semester absolvieren.

Auch wenn Deutschland nicht meine erste Wahl fürs Austauschsemester war, ging ich trotzdem nach Stuttgart und bereue diesen Entscheid keine Sekunde. Ich habe gelernt, dass es keine Rolle spielt, wo man im Austauschsemester ist, sondern, dass man es geniesst, neue Erfahrunge macht, Freundschaften schliesst und für eine gewisse Zeit aus dem Alltag entfliehen kann.

Hier möchte ich einige meiner Arbeiten, die ich im Austauschsemster gemacht habe, vorstellen.

Fotografie

In dieser Lehrveranstaltung wählten die Teilnehmenden ein Gemälde und eine schwarz-weiss Zeichnung aus den Jahren vor 1820 (vor der Fotografie) aus. Danach erstellten wir zwei Fotografien, die dem Gemälde und der Zeichnung ähnlich sahen, komplett anderst sind oder sich mit einem Aspekt befasst.

Grundlagen der Mediengestaltung

Diese Lehrveranstalung befasste sich mit verschiedenen Komponenten der Mediengestaltung. Es ging darum, dass wir jede Woche etwas entwerfen und gestalten und schlussendlich den ganzen Prozess reflektierten. Hier einige meiner Arbeiten.

Screendesign & Plakat

An der Hochschule der Medien werden die Erstsemestler Küken genannt. Für diese Küken erstellte ich ein Screendesign für eine App, wo alle nötigen Informationen und Hilfen aufgeschaltet sind. Ebenfalls gestaltete ich ein Plakat für die Kükennacht, die legendäre Party der Erstsemestler.

App-Icon

Zusätzlich zum Screendesign erstellte ich ein App-Icon für die Küken-App. Dabei wollte ich das Design des Eis beibehalten.

Filmgestaltung

Beim Thema Filmgestaltung war die Aufgabe, einen Video-Blog unter zwei Minuten zu erstellen. Als erstes wollte ich im Wohnheim in Stuttgart Leute aus verschiedensten Ländern interviewen und daraus einen VLOG erstellen. Aus persönlichen Gründen musste ich aber früher in die Schweiz reisen. Deshalb habe ich mich für einen VLOG über meinen Alltag entschieden, kombiniert mit einem kleinen Kochvideo. Viel Spass beim Anschauen: Link.

Graphic Arts

Wie der Name dieser Lehrveranstaltung verrät, ging es hier ums zeichnen. Nicht digital, sondern analog. Auch wenn das Zeichnen nicht gerade meine Stärke ist, habe ich trotzdem sehr viel dazugelernt und es hat mir sehr viel Spass gemacht. Hier ein paar Zeichnen und Skizzen aus diesem Kurs.

Screendesign

In diesem Kurs ging es darum, eine Musik-App für einen Lieblingskünstler zu gestalten. Ich habe hier einige Schritte des Prozesses aufgelistet.