sketchanddraw_lesson01_08b

Sketch&Draw Lektion 8 | Schuhe & Nähte

die Linie flattern lassen
mit Strichbündeln arbeiten
mit kreuzenden Linien arbeiten

mit offenen Linien arbeiten

den Strich akzentuieren

den Strich assoziieren

Perspektiven anwenden
Abmessen
Dunkelheiten setzen
Schatten konstruieren

Kleine Aufwärmübung zum “einflattern” zum Beginn der Lektion

Nehmen Sie vier Blätter, A4 Hochformat. Schreiben Sie vier Briefe oder Texte – optisch eingemittelt – mit vier unterschiedlichen Schrift-Stilen ohne dabei Buchstaben zu verwenden. Suchen Sie den Ausdruck nur im Duktus: ein Beschwerdebrief,  ein Brief ans Steueramt,ein netter Brief und ein Liebesbrief mit spezieller Inititale des oder der Angebeteten.

sketchanddraw_lesson01_08a

Was macht eigentlich ein Zündholz aus?

Die Dinge eine Geschichte erzählen zu lassen, das ist die Aufgabe des Skizzierenden bei seiner Tätigkeit. Wenn ein Streichholz zu Zeichnen ist, dann stellt sich für den Zeichner die Frage nach dem Typischen. Nun, das Typische am Streichholz ist, dass es brennt.

sketchanddraw_lesson01_08b

 

Das abgebrannte Streichholz

Das noch nicht entflammte Streichholz unterliegt hier also dem verbrannten, verdrehten, verkohlten und einzigartig geformten Streichholz. Der Zeichner entscheidet sich darum das verkohlte Streichholz zu zeichnen. Er versetzt sich in die Rolle des Streichholzes, versucht zu erfassen, wie es dem Streichholz ergangen ist, als es brannte, was sich an seinem Zustand änderte und welche Auswirkungen es wohl gehabt hat.

Skizzieren Sie ein Streichholz, welches die Geschichte erzählt, dass es wegen Wind nur kurz brannte.

Skizzieren Sie ein Streichholz, welches die Geschichte erzählt, dass ein Kind damit den Versuch startete, es voll und ganz abzubrennen, so dass keine Faser Holz mehr übrig blieb.

Und wie skizzieren Sie ein Streichholz mit der Diagnose “Burn-out”?
Was ist WESENTLICH?
Was müssen Sie eigentlich darstellen?

Genau, das Streichholz ist nun personifiziert. Das Wesentliche der Person ist, dass sie aufrecht geht/steht. Also lösen Sie sich von der horizontalen Darstellung des Streichholzes und stellen Sie es nun vertikal dar. Das Wesentliche am Krankeitsbild ist, dass es abgebrannt ist, defekt, gebrochen? Also stellen Sie den Defekt dar, möglicherweise ist der Kopf abgebrochen …

Skizzieren Sie die Dinge immer erst nachdem Sie die Fragestellung nach dem Wesentlichen beantwortet haben.

sketchanddraw_lesson01_08e

Ein Lösungsvorschlag …

Ist der Brunnen der Vergangenheit wirklich tief?

Der Brunnen der Vergangenheit ist tief.

Tief ist der Brunnen der Vergangenheit.

Welcher Satz ist Literatur? Und warum ist er das? Begründen Sie.

Googeln Sie anschliessend die Lösung und reflektieren Sie den Titel des Buches.

Übrigens: Der Satz, der mit dem Adjektiv “Tief” beginnt, ist auch aus typografischer Sicht der bessere Satz. Die Anatomie des Buchstabens T unterstützt den Inhalt des Wortes tief.

 

Der Zeichner sucht immer die Story hinter den Dingen, die typisch sind und skizziert diese in die Abbildung hinein.

Schuhe erzählen Geschichten

Schuhe reflektieren unsere Person, sie erzählen vom Alter einer Person, von der Persönlichkeit, von den sozialen Verhältnissen, der gesellschaftlichen Stellung sowie vom Lifestyle. Schuhe zeigen in welcher Welt wir leben, uns bewegen und wo wir in unserem Leben stehen und gehen.  Schuhe sind Fetische. Für Schuhe ruiniert Frau sich auch gerne mal. Weiter sind Schuhe auch Symbole – denken Sie an Aschenputtel – und Schuhe sind Zeitzeugen, Modeacessecoires oder Machtsymbol.

sketchanddraw_lesson01_08d

Ein Paar Schuhe, so schnell hingeworfen wie die Linien, mit welchen diese gezeichnet wurden.

Skizzieren Sie die Schuhe von der Vorlagen. Achten Sie dabei, dass Sie die Linien entsprechend assoziieren. Hierfür eignen sich besonders die Nähte und das Muster der Schuhe. Skizzieren Sie entsprechend den vorhergehenden Übungen in verschiedenen Tempi.

Bilder aus dem Rijksmuseum Amsterdam

(login erstellen)

Pair of shoes (oxfords), A. van Goethem, c. 1930 – c. 1940

Pair of women’s high-heeled shoes, Anonymous, c. 1690 – c. 1710

Pair of pattens, or overshoes, Anonymous, c. 1700 – c. 1760 

Skizzieren Sie nun drei eigene Schuhpaare und lassen Sie sich inspirieren von den Linien der Skizzen. Versuchen Sie drei verschiedene Typen von Schuhen zu skizzieren.

Selbststudium Handschuhe