Kategorie-Archiv: TYPOGRAFIE

Groteskschrift “Enya” | Übung 3 | Teil 2

(Fortzetzung GROTESKSCHRIFT “ENYA” | ÜBUNG 3 | TEIL 1)

Man stellt seine Originalentwürfe auf einem A3-Blatt zusammen.

Bewertungskriterien

  • Ausgewogenheit und Harmonie der Buchstaben und der Buchstabenabstände – Anwendung optischer Gesetze
  • Sorgfältigkeit der Ausführung
Anpassung für das V
Anpassung für das V
Anpassung vom H.
Anpassung vom H.
Erste Version von "Enya".
Erste Version von “Enya”.
und zum Schluss noch die drei verschiedenen "n"-Varianten.
und zum Schluss noch die drei verschiedenen “n”-Varianten.

 

Groteskschrift “Enya” | Übung 3 | Teil 1

In dieser Übung entwirft man das Wort «Enya» in einer Groteskschrift gemäss Beispiel sowie drei Varianten eines «n».
Lernziel:

Gefühl für Proportion, Innen- und Aussenräume erhalten. Zusammenspiel von Formen verstehen. Optische Gesetze der Schrift erkennen und anwenden.

Beispiel von der Übung.
Beispiel von der Übung.
Jeder Buchstabe wird auf das kleinste Detail angepasst.
Jeder Buchstabe wird auf das kleinste Detail angepasst.
und dann ausgemalt.
und dann ausgemalt.

Kalligrafie “Handgloves” | Übung 2 | Teil 1

In dieser Aufgabe schreibt man das Wort «Handgloves» mit einem Kalligrafiestift im Stil einer humanistischen Minuskel.

Lernziele

Gefühl für Proportion, Innen- und Aussenraum, Neigung und Schattenachse sowie für Buchstabenabstände erhalten. Verstehen, woher die Formen unserer heutigen Druckschriften stammen.

Beispiel als Vorlage
Beispiel als Vorlage
Warm up - erste Versuche mit dem Kalligrafenstift.
Warm up – erste Versuche mit dem Kalligrafenstift.

Versalie – “M” | Übung 1 | Teil 2

(Fortzetzung Versalie – “M” | Übung 1 | Teil 1)
Man klebe  4 Buchstabenreihen (mit mind. je 4 Varianten) auf ein weisses A3 Papier. Beschriftet  das Blatt oben rechts mit Vorname, Nachname, Klasse.

Bewertungskriterien

Vielfalt der Entwürfe, Analyse der formalen Eigenschaften, Vielfalt der Varianten innerhalb der Buchstabenreihe.

Die ersten zwei Reihen mit ihren weiteren Differenzierungen.
Die ersten zwei Reihen mit ihren weiteren Differenzierungen.
Resultat am Schluss.
Resultat am Schluss.

Versalie – “M” | Übung 1

In der ersten Übung müssen wir aus einem Buchstaben verschiedene Varianten kreieren und diese dann jeweils versuchen noch weiter zu differenzieren. Ich habe mich für den Buchstaben “A” entschieden.
Lernziele

Kennenlernen eines Buchstabens, Kontraste sehen, Gelenke verstehen, formale Eigenschaften erkennen und analysieren, Abstraktionsgrad ermitteln, Lesbarkeit ausloten, Entwurfsprozess kennenlernen.

Beispiele mit dem Buchstaben "M"
Beispiele mit dem Buchstaben “M”

Man versuchte die Grenzen der Lesbarkeit auszureizen und möglichst unterschiedliche Formen herzustellen.

Einen ersten Versuch von verschiedene "A`s"
Einen ersten Versuch von verschiedene “A`s”

Nach einigen Stunden konnte ich mich langsam für die ersten paar Kreationen entschieden. Nun werde ich diese Arten weiterentwickeln und versuche so mindestens vier weitere Exemplare, die alle den selben Grundstein haben, herzustellen.

Siehe Versalie – “M” | Übung 2