Form | Übung 3

In dieser Übung musste ich ein Memoryspiel aus nur schwarz/weissen Grundformen erstellen.

Den Link zum Memory-Spiel von mir findet Ihr –> hier <–

Zuerst skizzierte ich die Elemente auf Papier, dann übertrug ich es in den 
 Ilustrator und zuguter Letzt machte ich ein einfaches Online-Spiel daraus.

 Entwurf der Karten

Ich habe mich für gefüllte, schwarze Kreise entschieden mit einem weisen Motiv.
Ich habe mich für gefüllte, schwarze Kreise entschieden mit einem weisen Motiv.

 

Das ganze dann im Illustrator bearbeitet und weiter entwickelt.
Das ganze dann im Illustrator bearbeitet und weiter entwickelt.

Das Design der Karten

Bis ich dann 5 verschiedene  Paare hatte
Bis ich dann 5 verschiedene Paare hatte

 

Das Spiel als Online-Game

Zuletzt habe ich das Spiel noch programmiert, resp. einen geeigneten Code im Netz gefunden der auf HTML und Java-Script basiert.

Mit Dreamweaver habe ich dann noch am Layout gebastelt und hochgeladen.
Mit Dreamweaver habe ich dann noch am Layout gebastelt und hochgeladen.

Den Link zum Memory-Spiel von mir findet Ihr –> hier <– Probier es  aus!

Form | Übung 2

Gleichgewicht, Ungleichgewicht oder Bewegung

Hier habe ich 5 abstrakte Kompositionen mit folgenden Elementen:
4 gleich lange schwarze Streifen im weissem Quadrat. Man versucht mit unterschiedlichen Anordnungen Gleichgewicht, Ungleichgewicht und Bewegung zu erzeugen.

Die Vorlage mit 4 gleichen Balken.
Die Vorlage mit 4 gleichen Balken.

 

Gleichgewicht vorhanden - stabile Lage, oder?
Gleichgewicht vorhanden – stabile Lage, oder?
Der eine Querbalken hat das Bedürfnis nach unten zufallen, jedoch stützt ihn ein andere Balken - immer noch stabil.
Der eine Querbalken hat das Bedürfnis nach unten zufallen, jedoch stützt ihn ein andere Balken – immer noch stabil.
Wie lange dauert es bis der obere Balken auf den kleinen fällt? Ungleichgewicht im Bild.
Wie lange dauert es bis der obere Balken auf den kleinen fällt? Ungleichgewicht im Bild.
Bilder können nicht nur ungleich erscheinen oder instabil - sondern sie können auch unruhig wirken.
Bilder können nicht nur ungleich erscheinen oder instabil – sondern sie können auch unruhig wirken.
Unterschiedliche Abstände lassen ein Bild auch unruhig wirken
Unterschiedliche Abstände lassen ein Bild auch unruhig wirken

Die menschliche Figur: Proportionen| Lektion 2

Damit man eine Figur “richtig” skizzieren kann, sollte man etwas über die Proportionen wissen. Grundsätzlich teilt man jede Figur in zwei Hälften. Die Scham, der Schritt liegt beim Mann und der Frau auf der geometrischen Mitte.

Grundstrukturen von einem menschlichen Körper
Grundstrukturen von einem menschlichen Körper
Ein ersters Versuch.
Hier der Aufbau eines menschlichen Körpers.
Der menschliche Körper von einem Mann.
Der menschliche Körper von einem Mann – ein weiterer Versuch.

Den Unterkörper teilt man in zwei Hälften. Die Knie liegen immer über der Mitte (eigentlich Viertel).

Proportionen werden eingeteilt.
Proportionen werden eingeteilt.

 

Diesmal ein Körper von einer Frau.
Diesmal ein Körper von einer Frau.
Vorlage von unserer Dozentin Tanja Hess
Vorlage von unserer Dozentin Tanja Hess

 

Lehrziel: Die Landkarte des Körpers kennen (theoretisch und zeichnerisch), Proportionen der Körpereinteilungen (Hälfte/Häfte – Drittel/Hälfte) kennen.

BioDigital Human

BioDigital Human von Google zeigt den menschlichen Körper im Detail.

Form | Übung 1

Was ist gutes Design?

Die 10 Punkten für ein Good Design
Die 10 Punkten für ein Good Design

 

BMW s1000rr 2015
BMW s1000rr 2015

Diese Maschine ist eindeutig innovativ, wenn man an die Technik vor 20 Jahren zurück denkt. Nützlich? In wenigen Sekunden über hundert Meter zurücklegen ist in der heutigen, rasanten Welt ein grosser Vorteil. Zwei Räder sprechen für sich und demnach ist das Produkt auch selbsterklärend. Das Design ist auch eher schlicht, denn die zweirädrige Maschine besteht nur aus so vielen Teilen, wie es nötig ist.  Zudem verspricht es genau so viel wie es auch aussieht.
Über die Langlebigkeit lässt sich streiten, denn selten ist eine Technik langlebig und dementsprechend auch das Design. Aber die Form und die Farben gab es schon lange und wird es bestimmt auch wieder bei modernen Maschinen geben, die mit einer neuen Technologie unterwegs sein werden. Natürlich ist das Design auch vollendet und bis zum letzten Bauteil durchdacht. Wie umweltfreundlich es ist steht offen, aber bestimmt ist es schonender als die alten, schweren Motorräder aus den 50er-Jahren. Und zuletzt: Viel weniger hätte man bei diesem Produkt nicht gestalten können.

Great house | US
Great house | US

 

BMW M9
BMW M9

 

Raumbildende Mittel| Lektion 1

Um den Raum zu bilden braucht man einige wenige Regeln.
z.B. je näher am Horizont umso kleiner die Dinge.

Grösse

Grosse Dinge werden  grundsätzlich als näher wahrgenommen als kleine Dinge. Dinge im Vordergrund liegen meist am unteren Bildrand oder am oberen Bildrand.

Ein erster Versuch.
Ein erster Versuch.

Farbe

Dinge im Vordergrund sind bunt. Dinge im Hintergrund werden je weiter entfernt sind sie sind, umso unbunter. In der Kunstgeschichte spricht man von der Farbperspektive. In der Renaissance war es ein zentrales malerisches Mittel, den Hintergrund “in Rauch” zu tauchen: man nannte es “sfumato”.

Winterzeit - der Hintergrund hat weniger Farben. Das habe ich mit drei verschiedenen Stiften gezeichnet.
Winterzeit – der Hintergrund hat weniger Farben. Das habe ich mit drei verschiedenen Stiften gezeichnet.

 

Überschneidung

Die Skizze findet an den Überschneidungen der Dinge statt. Grundsätzlich gilt, dass die Anzahl der Überschneidungen.

Hier sieht man welches Objekt hinter welchem liegt.
Hier sieht man welches Objekt hinter welchem liegt.

Für die Perspektive gilt:

  • Senkrechte Linien bleiben senkrecht.
  • Horizontale Linien unter der Augenhöhe steigen in der Ansicht zum Fluchtpunkt hin.
  • Ansichten mit nur einem Fluchtpunkt verwendet man für Objekte, die senkrecht vor dem Betrachter liegen.

Technisches Lehrziel:

Wir können selbst Pinsel erstellen und deren Spezifikationen einstellen.

Eine Pinselsammlung finden Sie bei Carlotta Pen 

Wacom und Photoshop: Seit heute bin ich im Besitz eines Wacom Grafiktablett. Das Modell heisst Intuos Pro und ist nicht gerade sehr kostengünstig – jedoch investiere ich gerne in die Zukunft.

Darf ich vorstellen: Mein neues Grafiktablett.
Darf ich vorstellen: Mein neues Grafiktablett.
Ein Beispiel aus dem Netz - so zeichnet man im heutigen Zeitalter.
Ein Beispiel aus dem Netz – so zeichnet man im heutigen Zeitalter.

 

 

Ein erster Versuch. Objekte wurden als Brush-Presets gespeichert.
Kombination – Pinsel und Teillbilder zusammen kombinieren für ein Bild.
Untitled-1
Ein weiters Werk von mir: Compositing nennt sich der Fachausdruck und steht für “Zusammensetzung”

Selbststudium – Stifte testen und ausprobieren:

Hier habe ich einige Stifte getestet und auch selbst kreiert.
Hier habe ich einige Stifte getestet und auch selbst kreiert.
Kalligrafie - Ein sehr breiter Stift.
Kalligrafie – Ein sehr breiter Stift.
Die Stifte von unserer Dozentin Tanja Hess alias Carlotta Pen.
Die Stifte von unserer Dozentin Tanja Hess alias Carlotta Pen.
Erster Versuch ein Bild mit Farben zu füllen.
Erster Versuch ein Bild mit Farben zu füllen.
Weitere Übung
Weitere Übung
3D Draw

3D Anamorphic Artwork

Bestimmt kennt Ihr die irritierenden Bilder, wobei man auf den ersten Blick nicht sieht, ob es eine Zeichnung ist oder ein echtes Objekt  – oder man erkennt das Bild erst durch den richtigen Blickwinkel.

Ein bekanntes Beispiel aus dem Netz.
Ein bekanntes Beispiel aus dem Netz.

Ich habe mich mit dem Thema auseinandergesetzt und habe es mal selbst versucht, eine solche Zeichnung herzustellen. Doch was ist der Trick bei einer Anamorphose?

Grundsätzlich geht es immer um die Verzerrung der Perspektive und um die Betrachtung vom richtigen Blickwinkel – oder durch ein spezielles Objektiv.

Hier wurde ein Feuerzeug perspektivisch verzogen.
Hier wurde ein Feuerzeug perspektivisch verzogen.

 

Welches ist das echte nun?
Welches ist nun das echte?

Nun habe ich selbst mal ein Versuch gestartet. Eine Anleitung, wie man am einfachsten die Perspektive von einem Motiv verändert, findet ihr hier.

 

Meine Vorlage (ACHTUNG: Das Tee-Glas ist noch echt)
Meine Vorlage (ACHTUNG: Das Tee-Glas ist noch echt)

Um die richtige Perspektive herauszufinden, habe ich das Bild im Adobe Photoshop verzogen und als Vorlage genommen.

Ein kleiner Trick, um zu sehen ob es funktioniert.
Ein kleiner Trick, um zu sehen ob es funktioniert.

 

Und hier das Resultat:

Nur ein kleiner, schneller Versuch.
Nur ein kleiner, schneller Versuch.